Zitronenhain

Der zitronenhain

Hier entsteht der magische Limoncello.

Der zitronenhain

Zitronen, soweit das Auge reicht. Hier ist die Landschaft geprägt von Zitronenbäumen, die zum Schutz mit Strohmatten abgedeckt werden, vom intensiven Duft der Zitrusfrüchte, vom Meer im Hintergrund und dem Pächter, der jede einzelne Zitrone mit Geduld und Sorgfalt vom Baum pflückt. Und genau hier liegt auch der historische Zitronenhain „Le Grottelle“ auf der Sorrentiner Halbinsel, von dem die besonderen Zitronen der Sorte „Ovale“ stammen, aus denen die Familie Villa Massa den traditionellen Limoncello herstellt: Auf siebentausend Quadratmetern stehen etwa 150 Zitronenbäume und andere Pflanzen, Bäume und Sträucher, die dank der Familie Villa Massa ihren alten Glanz wiedererlangt haben. Der Name geht übrigens auf einen alten Pfad zurück, der vom Berg Monte Faito, dem letzten Ausläufer der Appenninenkette der Lattari-Berge auf der Halbinsel, an den Bauernhäusern von Vico Equense vorbei bis zur Sorrentiner Ebene hinunterführt.

In diesem Zitronenhain mit dem Namen „Le Grottelle“ nimmt die Magie des Sorrentiner Limoncello aus dem Hause Villa Massa ihren Anfang. Ohne diese einzigartigen Zitronen aus einem geschützten Anbaugebiet und ohne die Achtung vor den traditionellen Anbau- und Erntemethoden von einst, könnten wir den echten Zitronenlikör aus dem Sorrent nicht herstellen.

DIE PERGOLEN

Der echte Limoncello aus dem Sorrent wird ausschließlich aus Zitronen der Sorte „Ovale di Sorrento“ hergestellt, die nur auf der Sorrentiner Halbinsel und auf Capri wachsen. Im Zitronenhain „Le Grottelle“ bauen wird die Zitronen noch genau so an wie früher an, um die Unverfälschtheit und den einzigartigen Geschmack zu erhalten. Die traditionelle Anbautechnik mit Pergolen sieht charakteristische Strohmatten vor, die sogenannten „Pagliarelle“, die an Spalieren aus Kastanienholz angelehnt werden und die Zitronenbäume vor Witterungseinflüssen schützen und so die Reifezeit verlangsamen. In den um die Bäume herum verlaufenden kleinen Gruben wird das Regenwasser aufgefangen, um die Versorgung der Bäume in den heißen Sommermonaten sicherzustellen. Jeder Schritt beim Anbau der Zitronenbäume erfolgt nach alten und natürlichen Techniken, wie zum Beispiel der Beschnitt von Hand und das Düngen mit organischem Dünger.

DIE ERNTE

Im Zitronenhain der Familie Villa Massa sind die Zitronenbäume immer produktiv: Ein Baum kann gleichzeitig Blüten und auch reife Früchte tragen. Deshalb ernten wir heute die Zitronen von Hand, wie es schon vor hundert Jahren der Fall war, sodass wir nur reife Früchte pflücken und den direkten Kontakt mit dem Boden vermeiden. Um die Ernte im Zitronenhain „Le Grottelle“ kümmert sich seit über 25 Jahren unser Pächter, der so wie früher jede einzelne Zitrone vorsichtig vom Baum pflückt und sie in große Holzkisten legt.

BUCHEN SIE IHRE TOUR!

Um auf die Website von Villamassa zugreifen zu können, müssen Sie das im Land Ihres Wohnsitzes geltende gesetzlich vorgeschriebene Mindestalter für den Konsum von Alkohol erreicht haben.
Wenn in Ihrem Land keine solche gesetzliche Altersbeschränkung besteht, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein, um unsere Website zu besuchen.

Sind Sie volljährig?
Ja Nein

Durch den Besuch dieser Website akzeptieren Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen.
Villamassa engagiert sich für den verantwortungsbewussten Konsum alkoholischer Getränke.

Sorry, aber die Website zugreifen Sie volljährig sein muss.